Tagged with 'Deutsch'

Buchstaben schreiben lernen: Tipps für Grundschuleltern

Kind beim Buchstaben schreiben lernen
Buchstaben schreiben lernen ist der erste Schritt zum selbstständigen Lesen. Über Ausmalen und Nachspuren lernen Kinder zunächst in Druckschrift die Formen der Buchstaben kennen, ehe es ans Schreiben geht. In unserem Beitrag erfahren Sie mehr über den Lernprozess und wie Sie Ihr Kind dabei unterstützen.

Weiterlesen

Lesen lernen in der 1. Klasse

Erstklässler beim Lesen lernen
Lesen lernen ist einer der Meilensteine für Kinder in der 1. Klasse, doch der Weg dahin ist weit. In der Grundschule erfolgt der Lernprozess Schritt für Schritt. Welche Schritte das im Detail sind, wie lange das Lesen lernen in der Regel dauert und wie Sie als Elternteil Ihr Kind dabei unterstützen können, verrät Ihnen unser Beitrag.

Weiterlesen

Richtig zitieren in Abitur und Prüfungen

Anführungszeichen
Wann immer du in Deutsch oder einem anderen Fach aus einem fremden Text Teile übernimmst, musst du diese als Zitat kennzeichnen. Für das Zitieren gibt es strenge Regeln. Wir erklären dir die Regeln für direkte und indirekte Zitate mithilfe von Beispielen.

Weiterlesen

Bürgerliches Trauerspiel: Merkmale und Beispiele

Schauspielerin mit besorgtem Gesichtsausdruck

Als das Bürgerliche Trauerspiel im 18. Jahrhundert entstand, widersprach es den bisherigen Vorstellungen, dass die Tragik dem Adel vorbehalten sei. Die Ständeklausel teilte das Theater in zwei Kategorien: Die Hofgesellschaft, welche die Figuren der Tragödie bot, und das Bürgertum, das in der Komödie zur Belustigung diente. Die Entwicklung der Gattung Bürgerliches Trauerspiel und ihre Merkmale fassen wir für dich hier zusammen.

Bürgerliches Trauerspiel – Entstehung

Das Bürgerliche Trauerspiel hat seine Ursprünge im 17. Jahrhundert. In England führte man in dieser Zeit tragische Mordgeschichten auf, die in bürgerlichen Familien stattfanden. Man bezeichnete diese Theaterstücke als domestic tragedy.

Entwicklungen in Deutschland

Im deutschen Theater herrschte lange das Gesetz der Ständeklausel. Strikt lehnte man die Tragik des Bürgertums ab, da die Meinung vorherrschte, dass die Fallhöhe des einfachen Menschen niedriger als die des Adels sei. Das einfache Volk sei der Tragik nicht fähig.

Als im 18. Jahrhundert die Epoche der Aufklärung begann, stieg das Selbstwertgefühl des Bürgertums. Man begann die Ständeklausel zu hinterfragen und lehnte sie zunehmend ab. Das Bürgertum stieg auf und es entstand eine neue bürgerliche Hochkultur. Das Leben, die Werte und Konflikte des bürgerlichen Menschen wurden plötzlich interessant und bühnenreif im Bürgerlichen Trauerspiel verpackt.

Der Einfluss von Gotthold Ephraim Lessing

Der Dichter Gotthold Ephraim Lessing setzte mit seinem Drama Miss Sara Sampson im Jahr 1755 einen Meilenstein für das Bürgerliche Trauerspiel in Deutschland. Genauso relevant waren seine Hamburgische Dramaturgie 1767 und Emilia Galotti.

Bürgerliches Trauerspiel – Merkmale

Die Gattung Bürgerliches Trauerspiel kannst du anhand folgender Merkmale zu Form, Sprache und Inhalt erkennen.

Formale und sprachliche Merkmale des Bürgerlichen Trauerspiels

  • Bürger*innen sowie niedriger Adel als handelnde Figuren
  • Ein tragisches Ende
  • Abweichung von den klassischen fünf Akten der Tragödie
  • Prosaform

Offene Dramenform:

Die Einheit von Zeit, Ort und Handlung wurde aufgelöst. Man begann mehr als einen Zeitraum, einen Ort und einen Handlungsstrang zu nutzen. Die Anzahl der Akte wurden beliebig gewählt.

Achtung

Bei etlichen bürgerlichen Dramen handelt es sich um rührende Komödien. Sie zeichnen sich durch ihre ernste Handlung aus, die aber glücklich endet.

Inhalte des Bürgerlichen Trauerspiels

Thematisch dominiert der Konflikt das Bürgerliche Trauerspiel:

  • Konflikte zwischen Adel und Bürgertum
  • Konflikte in bügerlichen Familien
  • Konflikte mit dem aufkommenden Arbeiterstand

Gegenstände des Konfliktes:

  • Standesgegensätze
  • ethische Werte des Bürgertums

Bürger*innen vertraten strenge Moralansichten bezüglich Humanität, Tugend und Sittlichkeit. Ziel der bürgerlichen Dramen war es überwiegend, durch die Identifizierung mit den Figuren und der Erzeugung von Mitleid eine sittliche Besserung zu erreichen. Auffällig ist, dass sich die Handlung vor allem auf den familiären Kreis beschränkt.

Bürgerliches Trauerspiel – Beispiele aus dem Deutsch-Unterricht

1. Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing

Emilia Galotti ist eines der wegbereitenden Stücke des Bürgerlichen Trauerspiels. Es gibt jedoch Entwicklungen in dem Drama, die diese Einordnung anzweifeln. Zwar wird eindeutig der Konflikt zwischen Bürgertum und Adel dargestellt, aber das Bürgertum wird nicht idealisiert. Die Tugenden des Bürgertums werden sogar kritisch beäugt. Es ist fraglich, ob das Publikum sich tatsächlich mit dem Geschehen und den Figuren identifiziert. Aus diesem Grund entschied man sich für die Lösung, dass das Stück als Bürgerliches Trauerspiel beginnt, doch als politisches Drama endet.

2. Kabale und Liebe von Friedrich Schiller

Friedrich Schiller kennzeichnet mit dem Untertitel Ein bürgerliches Trauerspiel sein Werk Kabale und Liebe vorzeitig, wobei Kriterien gegen die Bezeichnung sprechen. Konflikte entstehen ebenfalls aufgrund der Charakterzüge einzelner Figuren, was unüblich für ein Bürgerliches Trauerspiel ist. Des Weiteren nimmt der religiöse Bezug eine ungewohnte Rolle ein, da die Lösung des Konflikts das Jenseits darstellt.

Dennoch darf Kabale und Liebe als Bürgerliches Trauerspiel bezeichnet werden: Im Drama wird ein Ständekonflikt behandelt, da die Bürgerfamilie durch die Intrigen des Adels bedroht wird. Es wird Kritik an der Ständeordnung und am korrupten Adel geübt. Zudem weisen die Hauptfiguren eindeutige Parallelen zu Lessings Emilia Galotti auf, da sich eine bürgerliche Familie der missbrauchten Macht des Adels ausgesetzt sieht.

Tipp: Wie du anhand der zwei vorgestellten Beispiele merkst, ist die genaue Einordnung eines Bürgerlichen Trauerspiels auf den ersten Blick manchmal nicht eindeutig. Wichtig ist, dass du dir die einzelnen Kennzeichen merkst, welche das Bürgerliche Trauerspiel charakterisieren. Auf diese Weise kannst du leichter differenzieren, welche Merkmale dafür und dagegen sprechen.

Literatur im Mittelalter: Minnesang und Ritter

Ritter mit Pferd auf einem Berg blickt in die Ferne
Aus der mystischen und sagenumwobenen Zeit des Mittelalters ist vor allem das Nibelungenlied bekannt. Welche Themen die Literatur des Mittelalters beherrschten, welche bekannten Autor*innen es gibt und welche Erzählungen überliefert sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Europa vs. EU: Wo ist der Unterschied?

EU Flagge
Europa und Europäische Union (EU): Klingt ähnlich, ist aber nicht das Gleiche. Kannst du den Unterschied zwischen den Begriffen auf Anhieb wiedergeben? Wenn nicht, hilft dir unser Beitrag dabei, die Unterschiede zwischen Europa und der EU zu verstehen.

Weiterlesen

Produktfinder